*

Kurze Einführung 
Gemäss den Lehren des Medizinrades wechseln wir alle 3 Jahre unseren Platz innerhalb des Rades. Im Rad hat es 8 Himmelsrichtungen. Und diese beeinflussen uns. Aehnlich, wie die Sternenkonstellation uns beeinflusst. Jede Himmelsrichtung hat ihre Eigenschaften und Themen und bringt uns über Menschen und Situationen in Kontakt mit diesen / unseren Themen. 

Nach unserer Geburt starten wir in der Mitte und sind dort die ersten 3 Jahre. Und dann wechseln wir in den Südosten und gehen von dort im Uhrzeigersinn durch das Rad. Die letzte Himmelsrichtung im Umlauf ist der Osten. Diesen verlassen wir wenn wir 27 Jahre alt werden. Wir haben dann 1 Zyklus im Medizinrad abgeschlossen. Wir nennen diesen ersten Zyklus den Süd-Mond. Dann wechseln wir in den West-Mond und sind dort bis 54, danach in den Nord-Mond bis 81 und dann in den Ost-Mond bis 108 Jahre. Die Lehren des Medizinrades sehen also mindestens ein Alter von 108 Jahren vor. 

Alle 27 Jahre kommen die gleichen Themen
Wenn wir im ersten Zyklus ein bestimmtes Thema noch nicht gemeistert haben, kommt es am selben Platz 27 Jahre später wieder. Es kommt alle 27 Jahre, bis wir es gemeistert haben. 


Die Selbstliebe im Medizinrad
Die Selbstliebe ist im Südosten und das Selbstkonzept ist im Südosten. Es ist herausfordernder Platz.

Den Südosten durchwandern wir im Alter von 3-6, 30-33, 57-60 und 84-87 Jahren und werden dann besonders in diesem Thema geprüft.

Wenn Du im Sternzeichen Zwillinge oder Krebs geboren bist, dann ist dies Dein Geburtsplatz und Du bringst die Themen des Südostens in Dein Leben mit. Wenn Du im Sternzeichen Schütze oder Steinbock geboren bist, dann ist der Südosten Dein Arbeitsplatz und wird Dich solange beschäftigen, bis Du ihn gemeistert hast. Dann wird er zu Deinem Tanzplatz smiley

Die Themen des Südostens:
Die Selbstliebe und das Selbstkonzept 

Wie liebst Du Dich selber? Liebst Du Dich selber bedingungslos wie Deinen besten Freund, Deine beste Freundin?

Nimmst Du Dich selber vollkommen an, genauso wie Du bist? Und zwar nicht nur dann, wenn Du in Deinen Glanzzeiten strahlst und Dich über Deine Erfolge freust. Sondern dann, wenn es Dir misslingt, wenn Du scheiterst, wenn Dir jemand, der Dir wichtig ist, an Dir Kritik übt oder Dir seine/ihre Aufmerksamkeit entzieht?


Bist Du in Deinem Selbst-Bewusstsein? Bist Du Dir selber wirklich bewusst? Deiner Stärke, Deinem Licht, Deiner wahren göttlichen Kraft? Kannst Du überhaupt erahnen, wie GROSSARTIG Du in Wahrheit bist? heart

Wertschätzt Du Dich so, wie Du wertgeschätzt werden möchtest? Wenn Du Dich zuwenig wertgeschätzt fühlst, dann schau, wo Du Dich selber noch nicht wertschätzt. Erkenne Deinen WERT, erkenne den SCHATZ in Dir. 

Wie behandelst Du Dich selber? Wie trägst Du Sorge zu Dir selber? Sorgst Du zuerst für andere, anstatt für Dich?

Vergnügst Du Dich mit Dir selber? Bist Du gern mit Dir allein zusammen?

 

Wenn Du Dich noch nicht bedingungslos und vollumfänglich annimmst wie Du bist, dann zeigt sich dies z.B. folgendermassen:
- Du lebst NICHT das Leben Deiner Träume
- Du denkst immer wieder, dass Dir dieses oder jenes zu Deinem Glück noch fehlt

- Du denkst, ich liebe mich dann, wenn ich mein Ziel erreicht habe
- Du erhoffst oder erwartest von Deinem Partner Liebe zu bekommen
- Du bist eifersüchtig oder neidisch
- Du bist abhängig von einem Menschen, von einer Arbeit, von Deinem Geschäft, von einem Medikament usw. 
- Du tust etwas, um geliebt zu werden => Die Wahrheit ist, dass Du NICHTS tun musst, um geliebt zu werden

 

Der Zweifel ist ebenfalls im Südosten
Der Zweifel ist unser Tyrann im Südosten. Er lässt Dich immer wieder an Dir und Deinem Wert zweifeln. Er lässt Dich nicht in Deine Selbstliebe kommen. Er stiftet Verwirrung. Und das Schlimmste, er bringt Dich dazu, Dich selber zu bestrafen, Dir selber nicht zu vergeben und Dir etwas nicht zu gönnen. Denn er fragt Dich "Ja hast Du das wirklich verdient?"
Immer wieder, wenn Du Dich gut fühlst, kommt der Zweifel leise von hinten angeschlichen und stupst Dich mal sanft an. Er ist hinterlistig und erwischt Dich immer wieder. Und je mehr Beachtung Du ihm schenkst, je grösser wird er und aus dem sanften Anstupsen wird ein Rütteln. Wenn Du ihm die Macht gibst, dann steuert ER Dein Leben und nicht mehr DU.

Also nimm Dich so an, wie Du bist. Mit ALLEM was Du bist. Mit Deinem Neid, Deinem Aerger, Deiner Sehnsucht,  Deiner Wut und nimm Dich vorallem auch an mit Deiner Grossartigkeit, mit Deiner Liebesfähigkeit, Deiner Freude und mit dem, was Dir gelingt und was Du alles kannst. 


Niemand anders kann Dir Liebe geben, als Du selber heart
Wenn Du es nicht tust, werden andere es auch nicht tun! 
Gib Dir endlich die bedingungsfreie Liebe, nach der Du Dich sehnst, Du Du wirst ebenso geliebt werden und es wird Dir an nicht mehr mangeln smiley Zeige der Welt wie wunderbar Du bist mit all Deinen Facetten

Wisse, dass Dein wahres Wesen REINE LIEBE und dass DU VOLLKOMMEN bist. ALLES, was Dich von Freude, Liebe, Erfüllung, Fülle, Wohlstand usw. trennt, sind Gedanken der Angst. Jedes Leid und Nicht-gut-genug-sein sind ebenfalls nur Gedanken der Angst. Beende Deine Gewohnheit, diesen angelernten Gedanken der Angst zuzuhören und ihnen Kraft zu geben. 

Erkenne WER DU WIRKLICH BIST und Du wirst mit Liebe und Glück durchströmt sein.
NIMM Dich an, so wie Du bist und so wirst Du die Geschenke des Lebens und die Liebe anderer auch annehmen können und wollen.


Buchtipp: "Rückkehr zur Liebe" von Marianne Williamson.



Dein Platz im Medizinrad?
Möchtest Du wissen, an welchem Platz im Medizinrad Du Dich gerade befindest? Wo Dein Geburts- und wo Dein Arbeits- sowie Dein Kraftplatz ist? Und welche Themen jetzt aktuell sind und welche in den nächsten Jahren aktuell sein werden? Möchtest Du mehr darüber erfahren, wie Du Deine Selbstliebe ausdehnen kannst? Dann melde Dich bei mir.smiley

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.