*

    Gestern stand ich am Bett meines jungen Onkels, als er seinen letzten Atemzug machte....  3 Tage später wäre er 65 geworden und hätte sein Pensionsalter erreicht. 

    Für uns, die dabei waren, war es offensichtlich, dass er seinen letzten Atemzug in unserer Anwesenheit tun wollte. Denn er hätte dies auch in der Stunde zuvor tun können, wo wir für eine Weile ausserhalb des Zimmers waren. Als wir in sein Zimmer zurück kamen, war noch eine ganz leichte Unruhe von seiner Seite her zu spüren, die sich dann gleich legte, als wir dicht an sein Bett heranstanden. Wir sagtem ihm, dass wir DA sind und dass alles gut ist. Sein Atem wurde ruhig, langsamer und ein wenig später hörte einfach auf zu atmen. Er atmete aus, aber nicht wieder ein... 

    Obwohl er seit einem Tag auf Ansprechen nach Aussen nicht mehr reagierte, war er dennoch präsent und suchte sich scheinbar den Zeitpunkt für seinen letzten Atemzug aus. Dies ist sehr beeindruckend. Und ich bin zutiefst berührt und dankbar, dass ich dabei

    mehr...

    Heute wurde mir dieses Video von einem Freund zugesandt. Es wurde von Frauen aus Deutschland  erstellt. (www.justforwomen.berlin

    Schon seit einiger Zeit ist es mir ein ganz grosses Anliegen, dass wir Frauen die Verantwortung übernehmen für unseren Teil des Geschlechterkampfes. Diese Frauen sprechen genau darüber in einer äusserst berührenden Art. Sofort hat es mich gerufen, dieses Video (so gut ich kann) zu übersetzen und deren Botschaft an viele Menschen weiterzuleiten. 

    Es ist Zeit, dass Frauen und Männer in Frieden zu einander kommen. Dies ist DER Schlüssel zum Frieden  auf diesem Planeten überhaupt heartsmileyheart



     

    VON FRAUEN FüR MäNNER     
    Link zum Video:   "From Women To Men"

     

    Wir sind Frauen, die von Männern verletzt wurden. Unsere Wunden müssen gesehen und geheilt werden. Wir sind Frauen, die Männer verletzt haben. Die Wunden der Männer müssen auch gesehen und geheilt werden. 

    Wir wünschen uns die Zeit, in der Frauen für ihren Teil der Geschichte Verantwortu

    mehr...

    Die Früchte sind reif, es ist Zeit zu ernten...

    Erntest Du jetzt Deine Früchte, die aus den Samen entstanden sind, die Du im Winter/Frühling gesetzt hast und die Du über den heissen trocknen Sommer gehegt und gepflegt hast?


    Damit meine ich nicht nur die essbaren Früchte. Ich spreche Deine Wünsche für dieses Jahr und Deinen Lebenstraum an: Manifestieren sich Deine 2018-Wünsche und lebst Du das Leben Deiner Träume und all das, was Du Dir als Kind gewünscht hast?

     

    Als wir Kinder waren, hatten wir grosse Träume und es war ganz klar für uns, dass wir diese Träume eines Tages leben würden. Wieso denn auch nicht? Was gäbe es denn für Gründe, es nicht zu tun? So denken Kinder, es ist alles ganz selbstverständlich und klar. Sie sind noch unerschüttert in dem Glauben, dass sie ihre Träume alle erfüllt bekommen.

    Bist Du noch immer Kind? Spontan, freudig, begeistert und voll und ganz im Jetzt?


    Und bist Du noch immer im unerschütterlichen Vertrauen, dass Du all Deine Trä

    mehr...

    Kürzlich ist es auch mir passiert, dass ich eine kleine Zehe so angeschlagen habe, dass es wirklich sehr schmerzte. Naja, das kann ja alles nicht so schlimm sein. Nur gestört hat mich, dass ich am Morgen danach in die Ferien fahren wollte und ich diverse Wanderungen auf dem Plan hatte. Doch Stunden nach dem Anschlagen wurde mir klar, dies könnte ein Problem werden beim Wandern. Beim Gehen konnte ich den Fuss nicht richtig aufsetzten, ich hinkte und die Zehe wurde geschwollen und blau. 


    Die Ferien und die Wanderungen wollte ich nicht verschieben. Also ist eine gute Medizin gefragt. 

    So nahm ich homöopathische Globuli ein, welche unter anderem Arnica enthalten. Dazu salbte ich die blaue Zehe mit reichlich Arnika-Gel ein. Beides wiederholte ich alle paar Stunden. Um am nächsten frühen Morgen in die Ferien losfahren zu können, trug ich Schuhe mit einer festen Sohle, so dass die Zehe beim Bedienen des Fusspedals nicht beansprucht wurde. Die Behandlungen mit Globuli und Gel wied

    mehr...

    Kürzlich streifte ich durch den Wald, um Geranium Robertianum zu sammeln, um damit eine Urtinktur anzusetzen. Es war gar nicht so einfach, das schöne und intensiv duftende Kraut in naheliegenden "Märchenwald" zu finden. Dieser Wald ist zauberhaft, mit vielen moosigen Plätzen im Sommer und Fliegenpilzen wie aus dem Bilderbuch im Herbst. Mir war klan, dass an solchen Orten das Geranium Robertianum, oder wie es in Deutsch "Ruprechtskraut" oder "Stinkender Storchenschnabel" heisst, schwer anzutreffen sein wird. Dir ist es sicher auch schon aufgefallen, dass dieses Kraut viel eher an schmudeligen Plätzen wächst. An Orten, die nicht einladend wirken, um eine Heilpflanze zu sammeln. Doch an so einem Platz wollte ich es nicht holen, darum der Streifzug durch den Waldsmiley


    Und genau darum, weil diese Pflanze an so "unreinen" Plätzen wächst, ist vielen Menschen nicht bewusst, dass dies wirklich eine Heilpflanze ist. Und zwar nicht irgendeine, sondern eine der wichtigsten Heilpflanzen i

    mehr...

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail