*

Im Jahr 2019 stelle ich jeweils am 1. des Monats eine Himmelsrichtung mit einigen ihrer Qualitäten vor. Diese Reise dauert 8 Monate für die 8 Himmelsrichtungen des indianischen Medizinrades. Mehr Infos zum Medizinrad hier.

Wenn Du magst, lasse jeden Monat die Qualitäten einer Himmelsrichtung in Dein Bewusstsein und gehe damit durch Deinen Alltag. 

Kurze Einführung 
Gemäss den Lehren des Medizinrades wechseln wir alle 3 Jahre unseren Platz innerhalb des Rades. Im Rad hat es 8 Himmelsrichtungen. Und diese beeinflussen uns. Aehnlich, wie die Sternenkonstellation uns beeinflusst. Jede Himmelsrichtung hat ihre Eigenschaften und Themen und bringt uns über Menschen und Situationen in Kontakt mit diesen bzw. unseren Themen. 

Bei unserer Geburt starten wir in der Mitte und verweilen dort die ersten 3 Jahre. Und dann wechseln wir nach Aussen in das Rad und gehen von dort im Uhrzeigersinn durch alle 8 Himmelsrichtungen. Mit 27 Jahren haben wir den 1. Zyklus im Medizinrad abgeschlossen. Wir nennen diesen ersten Zyklus den Süd-Mond. Danach gehen  wir in den West-Mond bis 54, danach in den Nord-Mond bis 81 und dann in den Ost-Mond bis 108 Jahre. Die Lehren des Medizinrades sehen also mindestens ein Alter von 108 Jahren vor.    


Alle 27 Jahre kommen die gleichen Themen 
Wenn wir im ersten Zyklus ein bestimmtes Thema noch nicht gemeistert haben, kommt es am selben Platz 27 Jahre später wieder. Es kommt alle 27 Jahre, bis wir es gemeistert haben. Wir bekommen also lebenslang Situationen, um zu lernen, in unsere ganze strahlende Kraft und in unser ganzes Schöpferpotenzial zu kommen.


Der Südwesten
Den Südwesten durchwandern wir im Alter von 9-12, 36-39, 63-66 und 90-93 Jahren und begegnen dann besonders den Themen, die dieser Himmelsrichtung zugeordnet sind.

Wenn Du im Sternzeichen Jungfrau oder Waage geboren bist, dann ist dies Dein Geburtsplatz und Du bringst die Themen des Südwestens in Dein Leben mit. Wenn Du im Sternzeichen Fische oder Widder geboren bist, dann ist der Südwesten Dein Arbeitsplatz und wird Dich solange beschäftigen, bis Du ihn gemeistert hast. Dann wird er zu Deinem Tanzplatz smiley


Die Themen des Südwestens

Der Traum und wie erfahren wir unser Leben: 
Träume - ein weitreichendes Thema. Da sind mal die sogenannten Träume, die wir beim Schlafen haben. Psychoanalytiker und andere studierte Menschen sagen, das der Traum die Verarbeitung dessen ist, was wir erleben. Es sind Geschichten aus dem sogenannten Unterbewusstsein. Menschen, die Klarträume haben, in denen sie nicht nur klar sehen, sondern auch riechen, tasten und körperlich fühlen können, wissen dass dies mehr als nur Geschichten aus dem Unterbewusstsein sind. Ich gehöre auch zu diesen Menschen und weiss, dass das, was ich im Traum erlebe, ein Erleben in einer anderen Wirklichkeitsebene ist. Wir Menschen befinden uns in der physischen Welt und können die Dinge anfassen. Da alle Materie fest und dicht erscheint, denken wir, dass dies die Realität ist. Wer hinter die Kulissen blicken kann, weiss dass die physische Welt nur ein Tagtraum ist und die Wirklichkeit in der nicht-physischen Welt stattfindet. Die Naturvölker und insbesondere die Schamanen wussten dies schon immer. Darum sind die Schamanen und manchmal auch mehrere Stammesmitglieder in die Traumwelt gereist, um dort die Informationen zu erhalten. Es ging darum zu erfahren, wo die Büffelherde ist oder zu welchem Platz der Stamm als nächstes ziehen soll und vieles mehr. 

Wenn wir nur die physische Ebene als Realität anerkennen, dann sind wir im Tagtraum gefangen. Wir identifizieren uns mit unserem Körper und mit dem was wir sehen und anfassen können. Wir glauben, dass dies alles ist, was es gibt und fühlen uns entsprechend begrenzt in unseren Möglichkeiten. Wir haben unseren Blick auf den Dingen, mit denen wir nicht zufrieden sind und stecken in unserer Vergangenheit fest, indem wir dieselben Dinge immer wieder erleben. Wir haben Träume von einem "besseren Leben", doch wir werden sie nie erreichen, da wir uns als Opfer der Umstände erleben. Wir befinden uns in einer Ohn-Macht = ohne Macht. Wir wissen nicht, wie mächtig wir in Wirklichkeit sind. Unser Traum vom besseren Leben bleibt eine verträumte Phantasie. Irgendwann im Leben resignieren viele Menschen und geben ihre Träume auf und sagen dann: "Man kann nicht alles haben" oder "Ich bin eben ein Realist". Und auf die Frage "Wie geht es Dir?" antworten sie mit "Danke, ich schlage mich durch" oder "Danke, ich MUSS zufrieden sein mit dem wie es ist". 

Mich erstaunt immer wieder, wie Menschen bereit sind, sich ihren eigenen Begrenzungen zu beugen und ein Leben zu leben, dass sie nicht wirklich erfüllt. Von dem sie aber denken, dass es so sein muss und dass sie es nicht besser verdient haben. Und ich verstehe diese Menschen gut, denn wir haben es nicht anders gelernt. Es wurde uns so beigebracht und ist auch Ziel derjenigen, die die Massen beherrschen, dass die Masse klein-denkend und ohn-mächtig bleibt. Denn wenn jeder Mensch sich seiner Grösse bewusst wäre, würde die Menschheit die vorherrschenden Systeme über Bord kippen und eine menschenwürdige und friedliche Welt aufbauen. 

Wie erlebst Du Deine Traumwelt? 
Wie erlebst Du Deine physische Welt?
Wie erlebst Du die nicht-physische Welt?

 

Lebenstraum: 
Was ist Dein Lebenstraum? Was ist der Grund, warum Du auf dem Planeten Erde gelandet bist? Warum hast Du Dich in diese physische Welt inkarniert? Was ist Dein Seelenplan? 

Menschen, die sich ihrer Macht bewusst sind, bringen ihren Lebenstraum in die physische Welt. Wir nennen sie die  PionierInnen, VisionärInnen und MacherInnen. Sie träumen nicht nur, sie TUN es. Sie lassen sich nicht begrenzen. Egal ob sie die finanziellen Mittel haben, ob sie körperlich dazu in der Lage sind, ob ihr Vorhaben jemals zuvor von einem Menschen vorgemacht wurde usw. Sie TUN es einfach und wissen, dass sie er-schaffen können wovon sie träumen. Andere Menschen sind dann neidisch und sagen "Der hat halt Glück gehabt, der ist auf der Sonnenseite des Lebens geboren". Damit unterstreichen die Neider den Glauben an ihre eigene Ohn-Macht. Sie glauben, es sei Glückssache ein erfülltes Leben zu leben. Damit geben sie ihre Verantwortung komplett an die Machthabenden der Welt ab und bleiben gefangen in ihren Begrenzungen. Sie sind die Schlafwandler. Sie verschlafen ihre Möglichkeiten. Sie sind noch nicht erwacht. 

Lebst Du Deine Träume?

Bist Du wach und weisst um Deine schöpferische Macht, mit der Du Deine Träume verwirklichen kannst?
Bist Du wach und weisst, dass Du in jedem Moment Deines Lebens die Wahl hast, wie Dein weiteres Leben aussieht? 
Bist Du wach und weisst, dass ALLES, was Du fühlst und denkst, sich Dir als Dein Leben und Deine Realität präsentieren wird? 
Bist Du wach und weisst, dass DU Dein Leben und Deine Zukunft gestaltest?

Oder schläfst Du weiter und bleibst im Tagtraum gefangen?

 

Der kollektive Lebenstraum:
Die Menschheit hat einen kollektiven Traum. Wir träumen von einem würdigen Leben in Frieden mit allen Wesen und gegenseitiger Achtung. Wir träumen vom Paradies auf Erden. Ein Leben, in dem jeder der Tätigkeit nachgehen kann, die ihn erfüllt. Wir träumen davon, dass jeder Mensch genug Nahrung und Mittel hat, um ein schönes Leben zu leben. 

Wie nährst Du unseren kollektiven (gemeinsamen) Lebenstraum?
Was trägst Du dazu bei? 

Wenn Du in Deine Kraft und in Deine Macht kommst und Dein erfülltes Leben lebst, dann nährst Du das Menschen-Kollektiv. Dein Glücklichsein strahlt hinaus und berührt nicht nur diejenigen Deines Umfeldes, sondern Dein Strahlen fliesst weiter und erreicht über das morphogenetische Feld alle Wesen. Wenn Du die Verantwortung über Dein Leben in die Hand nimmst, gehst Du anderen Menschen voraus und berührst diese (auch die ganz weit entfernten), damit sie auch ihre schöpferische Macht entdecken und ihr Leben menschenwürdig gestalten. 

Was willst Du?

Willst Du im Hamsterrad gefangen bleiben? Und Dich dem vorherrschenden System beugen und glauben, Du kannst es nicht ändern? 

Nur wenn wir uns selber achten und lieben, wenn wir Frieden in uns schaffen und unsere Schöpfermacht in die Hand nehmen, werden wir die Welt zu dem Paradies verändern, von dem wir alle (insgeheim) träumen. 

 

*****************************************************************************************

Der helle und der dunkle Spiegel im Südwesten:

Der helle Spiegel:
Du tanzt wach durch Dein Leben und verwirklichst Deinen Lebenstraum. Du nährst somit den heiligen kollektiven Menschheitstraum.

Der dunkle Spiegel:
Du gehst schlafend durch Dein Leben und lebst Deine Träume auf Kosten anderer. Du ziehst somit dem heiligen kollektiven Menschheitstraum Energie ab und schädigst Dich und das Menschheitskolletiv. 

In welchem Spiegel befindest Du Dich heute?

*****************************************************************************************

Dies ist nur ein kleiner Einblick in den Südwesten. Diese Himmelsrichtung beinhaltet noch so viel mehr. Für einige ist dies zudem der Kraftplatz. Und wie in jeder Richtung, gibt es auch hier einen Auslöser, der den Tyrannen und Energievampiren Eintritt in Dein Leben lässt. Mehr über die Energievampire und wie Du sie ausschalten kannst, mehr über Deinen Kraftplatz oder über Deinen aktuellen Platz im Medizinrad bzw. im Leben, mit all seinen Zusammenhängen, sowie mehr darüber, wie Du erwachen und Deinen Lebenstraum leben kannst, erfährst Du bei mir in meiner Praxis. 


Foto: Medizinrad beim Weiler Speck, Fehraltorf ZH am 12.01.2019

Quellen für Text: Erfahrungen aus meiner "Ausbildung in Ganzheitlicher Entwicklung auf der Basis des indianischen Medizinrades" der Stiftung Lebenstraum in Tegnaunter der Leitung von Hero, der Lehrer
Weitere Quellen für Text: Buch "
Süsse Medizin - Die Lehren der Twisted Hairs" von Mary Flaming Crystal Mirror


 



 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail