Was wenn der Mann sich nicht mehr mit Dir sexuell vereinigt, um sich abzureagieren und um Stress und Druck abzubauen, sondern um absichtslos in Dir zu sein und Dir Liebe zu schenken? Ohne Ziel und ohne nach einem Orgasmus zu streben, sondern still und offen für alles was in dieser Begegnung entsteht. 


Shiva ist Bewusstsein und Shakti ist die Materie. Shiva ist in der Meditation und Shakti bringt ihn in Bewegung und zum Tanzen. Wie Yin und Yang existieren Tanz und Tänzer als Einheit. 

Das Denken ausschalten und ganz im Fühlen und im Hier und Jetzt sein. Ohne Plan, ohne Absicht. Einfach mal nichts TUN. Kein Ziel anstreben. Nicht bewegen und geschehen lassen. Penis und Vagina sich selbst überlassen, denn diese beiden wissen, was sie zu tun haben. Sie haben ihre eigene Intelligenz und beginnen mit einem intensiven Energieaustausch. Du kannst Ekstase erleben, ohne Dich zu bewegen, ohne etwas zu tun. Nur sein, nur fühlen. Und vielleicht wirst Du mit einem langen und wunderbaren Orgasmus überrascht, der aus dem scheinbaren Nichts auftaucht und sich in Dir ausdehnt. Und dies, obwohl Du bewegungslos geblieben bist. Ohne Stimulation, ohne Reibung, ohne den üblichen Spannungsaufbau. 

Es geht darum erwachtes Bewusstsein der Begierde entgegegenzusetzen bzw. Dein lustvollen Sein und Treiben mit Bewusstsein zu füllen. Bewusst im Hier und Jetzt sein. Nicht in der Vergangenheit oder in der Zukunft, also mit dem, was als nächstes kommen könnte. Höre auf zu fantasieren. Sei präsent mit dem was ist. Und staune, was dann in Bewegung kommt. 

Corinna Ehling Hmm.... ich bin jetzt (endlich😉) mit einem Mann zusammen, der mich im tiefsten Herzen berührt und endlich bin ich auch bereit, mich wahrhaft und in der Tiefe meines Seins berühren zu lassen. Und es ist nicht nur der Himmel. Es tut auch höllisch weh, denn der Panzer, den ich um mein Herz aufgebaut habe, bringt er zum Schmelzen und jedes Schmelzen ist mit Tränen verbunden... da kommt Verletzlichkeit und alte Wunden, von denen ich nicht wusste, wie gross sie sind, hoch. Das ist nicht immer einfach. Nun wird mir klar, dass echte und tiefe Liebe sehr viel Mut und vollkommen klare und authentische Kommunikation braucht. Und es braucht ein Gegenüber, das die Berührtheit aushält und den Raum hält, damit Heilung geschehen kann

 

Es geht darum sich in das hineinzu entspannen und das kann man auf das ganze Leben übertragen. Einfach in DAS hinein entspannen, WAS jetzt DA ist 

Wenn Du Sexualität auf diese Art und Weise erlebst, verstehst Du noch tiefer die Geheimnisse des Universums. Lasse alle Widerstände und jeden Druck los. Je weniger Widerstand, je mehr Energie kann fliessen. Du spürst Deine pure Lebendigkeit. Du kommst in den Flow-Zustand. In diesem Zustand kannst Du Deine Herzenswünsche mit Leichtigkeit manifestieren. 

Je weniger Widerstand in einer Leitung ist, desto leichter kann sie Energie leiten. Energie / Prana ist Bewusstsein. Je mehr davon in meinem Körper ist, je mehr Energie und Lebendigkeit. Es werden Leitungen gebildet. Diese trainieren und ausbauen. Das Bewusstsein auf einen Punkt fokussieren. Nicht Denken, denn denken ist das Uebernehmen der Kontrolle. Kontrolle loslassen und mich ins Leben fallen lassen. Täglich fühlen, was zu tun ist. Mich dem Fluss hingeben. 



Empfehlenswerte Bücher zum Thema:
Barry Long: "Sexuelle Liebe auf göttliche Weise"
Diana Richardson: 
Michael Richardson:
Peter Schröter und Doris Christinger: "Vom nehmen und genommen werden"



 


 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing
Kommentar 0
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.
*